Mobile Praxis für Tierphysiotherapie Bettina Borsdorf Termine: Montag-Sonntag 10-20 Uhr unter 0151-55378513 Was ist Tierphysiotherapie Massage und Physiotherapie werden in der Humanmedizin selbstverständlich zur Rehabilitation nach Unfällen oder Operationen eingesetzt. Auch Sportler werden zur Vorbereitung auf zu erbringende Leistungen im Wettkampf von Physiotherapeuten betreut.  Mittlerweile wird die Physiotherapie auch in der Veterinärmedizin mit großem Erfolg eingesetzt. In den angelsächsischen Ländern ist die Zusammenarbeit von Tierarzt und Tierphysiotherapeut seit langem eine Selbstverständlichkeit. Gerade Pferde und Hunde leiden unter einer Vielzahl von Erkrankungen, die auf physiotherapeutische Behandlungen ansprechen. Dabei ist es hilfreich, dass viele der in der Humanmedizin angewendeten Methoden auf das Tier übertragen werden können oder unter wissenschaftlicher Begleitung an das Tier adaptiert wurden. Wird ein Tier zum Beispiel nach einer Operation über einen längeren Zeitraum ruhig gestellt, kommt es zu einem Verlust an körperlicher Fitness. Bevor es nach der Genesung wieder seinen normalen Aktivitäten nachgehen kann, muß eine Rehabilitation erfolgen, die die verloren gegangene Leistungsfähigkeit wiederherstellt. Physiotherapie kann bei allen Aufbaumaßnahmen, u.a. bei der  Wiederherstellung der Beweglichkeit, die wichtigste Hilfestellung bieten. Das Tier gewinnt an Lebensqualität und Lebensfreude. Tierphysiotherapie hilft Schmerzen zu lindern die Beweglichkeit zu erhalten, zu fördern oder wiederzuerlangen normale Bewegungsabläufe wiederherzustellen die Körperwahrnehmung zu schulen Altersbeschwerden zu lindern nach Operationen den Heilungsprozeß zu beschleunigen Die Tierphysiotherapie ist allerdings kein Ersatz für die Untersuchung und die Behandlung durch den Tierarzt. Die Therapie durch den Tierphysiotherapeuten stellt stattdessen eine sinnvolle und überaus wirkungsvolle Ergänzung der Behandlung durch den Veterinär dar und erfolgt in enger Zusammenarbeit mit diesem.